Big's Homepage
21.07.2024
Sonnenaufgang 03:30
Sonnenuntergang 19:04
Tageslänge 15:33
 
Wissen
Links
Fun
Freizeit
Region
Reisen
Buidl
Impressum
Datenschutz

 Windows Management Instrumentation Command  

Hinter dem Begrif WMIC steckt ein sehr interessanter Auskunfsservice von Windows Betriebssystemen
WMIC wird defaultmäßig unterstützt von XP Professional & Windows 2003

Für Windows NT gibts WMIC als Erweiterung: Link
Für Windows 9x gibts ebenfalls einen Download: Link

Benötigt man WMIC auf einem Windows XP Home so muss man folgende Dateien von einem XP Professional an die selben Orte kopieren:
C:\WINDOWS\system32\wbem\cli.mof
C:\WINDOWS\system32\wbem\cliegaliases.mof
C:\WINDOWS\system32\wbem\cliegaliases.mfl
C:\WINDOWS\system32\wbem\*.xsl
C:\WINDOWS\system32\wbem\wmic.exe
Installierte Software auflisten
Installierte Software auflisten hört sich nicht gerade interessant an. OK, aber hier hat man eine gute Möglichkeit die Product ID herauszufinden.
Tippt man an der Kommandozeile
wmic product  ein erscheint eine tolle Liste mit Softwarename, IdentifiyingNumber.
Des weiteren sieht man auch den Installationsdatum, ggf. den Installationsort, die MSI Datei im Cach, Hersteller und Version.

Dadurch kann man sich auch leicht den Kommanozeilenbefehl zur Deinstallation einer Anwendung zusammenreimen:
msiexec /x {8a7caa24-7b23-410b-a7c3-f994b0944160}   Dies deinstalliert z.B. den Virtual PC 2007
(ist man sich seiner Sache sehr sicher  kann man auch msiexec /quiet /x {8a7ca... verwenden. = ohne Nachfrage)
Hauptplatinen Hersteller / Modell herausfinden
Auch das ist mit WMI ein Leichtes.
wmic baseboard liefert jede Menge Information. Nicht vergessen etwas nach rechts zu scrollen um alles lesen zu können.
SID (Secure IDs) von Benutzern und Gruppen herausfinden
Dazu dienen folgende 2 Befehle
wmic useraccount
wmic group
Lokale Laufwerke anzeigen
Damit es mal wieder etwas interessanter wird, wollen wir aus dem Ergebnis nur 3 Spalten angezeigt bekommen.
wmic logicaldisk GET Caption, Description, FileSystem

Interessant in dem Zusammenhang: Wenn man den Treiber für ein bestimmtes Laufwerk sucht, kommt man so weiter:
wmic sysdriver
Max. CPU Geschwindigkeit ermitteln
wmic path win32_processor get maxclockspeed
Für weiter Infos siehe auch:
http://www.ss64.com/nt/wmic.html
http://msdn2.microsoft.com/en-us/library/aa394582.aspx